Turnarounds und Anlagenstillstand

Fenceline1.jpgBei Turnarounds und einem Anlagenstillstand kann es schnell hektisch werden. Die Anwesenheit zusätzlicher Wartungstechniker, Mitarbeiter der Anlage und Auftragnehmer kann in einer ohnehin schon komplexen und umtriebigen Umgebung Verwirrung und Unruhe stiften. Während die betrieblichen Abläufe normalerweise nur für weniger als 5 % des Jahres zum Stillstand kommen, ereignen sich 70 % der schweren Unfälle während dieser nicht routinemäßigen Phasen. Aus diesem Grund ist die Befolgung eines strikten und zuverlässigen Gaswarngeräteprogramms eine Maßnahme zur Gewährleistung der Mitarbeitersicherheit. Diese Situationen erfordern in der Regel den Einsatz zusätzlicher Gaswarngeräte und weiterer Wartungs- und Schulungsmaßnahmen.





Im Hinblick auf Gaswarngeräte abzuwägende Punkte:

Bestandsmanagementsystem
Das Mieten von Gaswarngeräten, Docking Stationen und Zubehör erleichtert während der Durchführung nicht routinemäßiger Maßnahmen die Erweiterung des Gerätebestands je nach Bedarf. Persönliche Gaswarngeräte und Bereichsüberwacher stehen zum Verleih zur Verfügung, um einen vorübergehenden Bedarf an Gaswarngeräten zu decken.

Live-Überwachung
Die iNet® Now-Software für Live-Überwachung bietet in Echtzeit eine Übersicht über Gasexposition und Alarmereignisse. Wenn sich zusätzliche Mitarbeiter in der Anlage befinden, können Sicherheitsbeauftragte problemlos den Status der einzelnen Arbeiter überwachen und sofort auf gefährliche Situationen reagieren. Mit den Ventis® Pro persönlichen Gaswarngeräten, den Radius® BZ1 Bereichsüberwachern und einem kompatiblen Gateway erhalten Sie in Echtzeit eine umfassende Übersicht über die Sicherheit Ihrer Mitarbeiter.

Wireless-Überwachung
Wireless-Überwachung stellt allen Kollegen in der Nähe oder dem zuständigen Sicherheitspersonal in Echtzeit Daten zu gefährlichen Gasen am Arbeitsplatz zur Verfügung, damit diese reagieren können, sollte sich eine Situation gefährlich entwickeln. Mit LENS™ Wireless lässt sich innerhalb von Minuten ein Mesh-Netzwerk aufbauen, sodass die Ventis Pro Gaswarngeräte für den persönlichen Schutz und Radius BZ1 Bereichsüberwacher die Daten zu Messwerten und Alarmen untereinander austauschen können. Wenn ein Gerät einen Alarm auslöst, weil Gefahr durch Gas droht, ein Mitarbeiter einen Notruf absetzt oder verletzt ist, werden alle Kollegen in der vernetzten Gruppe sofort über die drohende Gefahr und die in Not geratene Person informiert.

Nachverfolgung von Mitarbeitern und Positionen
Die iAssign™-Technologie weist den Gaswarngeräten die Benutzer- und Positionsdaten zu. Diese Technologie zeigt in einer Übersicht, welcher Mitarbeiter einem bestimmten Gas oder einer Paniksituation ausgesetzt war und wo er sich zum Zeitpunkt des Vorfalls aufhielt. Angesichts der Anwesenheit zusätzlicher Mitarbeiter während eines Turnarounds oder Anlagenstillstands können solche Informationen entscheidend sein, wenn eine schnelle Reaktion auf einen Notfall erforderlich ist oder auch für die Erstellung genauer Berichte.

Erhöhte Betriebsdauer
Während eines Turnarounds oder Stillstands ist eine Verringerung der Ausfallzeit der Schlüssel für die Aufrechterhaltung von Effizienz und Produktivität. Für Ventis Pro Gaswarngeräte stehen 3 verschiedene Akkuvarianten zur Auswahl, um Ihre Anforderungen an die Laufzeit zu erfüllen. Der Radius BZ1 kann kontinuierlich 7 Tage ohne Stromversorgung betrieben werden und bietet eine unbeschränkte Laufzeit bei Verwendung eines Netzteils mit erhöhter Betriebsdauer.

Wartung
Die richtige Wartung von Gaswarngeräten ist bei einem Turnaround oder Anlagenstillstand entscheidend. Die DSX™ Docking Station erleichtert eine Kalibrierung und die Durchführung von Anzeigetests ebenso wie das Hochladen der Daten von Gaswarngeräten. Zudem informiert sie über einen eventuellen Sensorausfall oder Gerätefehler. Docking Stationen sind zum Kauf oder als Leihgeräte erhältlich.

Schulung
Wenn sich neue (und gelegentlich nicht mit den Geräten vertraute) Mitarbeiter in der Anlage befinden, ist es wichtig sicherzustellen, dass diese im Umgang mit ihren Gaswarngeräten richtig geschult werden. Es steht eine Reihe von Schulungsressourcen zur Verfügung, mit deren Hilfe sich Mitarbeiter hinsichtlich des Umgangs mit den Geräten und deren Wartung vertraut machen können. Schulungen sind in Form von Kursen mit persönlicher Teilnahme sowie als Online-Kurse und Webinare verfügbar.

Digital Permit to Work, LOTO, and JHA
The inherent risk in turnarounds and shutdowns can be made even worse with manual turnaround process management. Often finding the right permits and ensuring the process is followed by staff not typically involved in the process can be difficult and time consuming. With SmartWork digital permits and other automated safety checklists and forms, you can see all of the permits that are active to see where your in-progress work is taking place. For any confined space or hot work where gas monitoring is required, integration with the Ventis Pro enables the gas readings to automatically populate the permit to work. An automated and simplified permit issuing process, with no trips to the central permit office, increases your turnaround efficiency and gives you control in a potentially risky environment. Learn how automating your permits to work and other safety forms can keep your turnarounds and shutdowns on track and your workers safe.

 

Informationen anfordern