Feuer und Notfallteams

Fire-1.jpgGefahren durch Gas sind für Feuerwehren und Erstversorger nicht ungewöhnlich. Um die Sicherheit aller Beteiligten zu gewährleisten, sind eine Ersteinschätzung der Situation bei Ankunft am Einsatzort sowie dessen ständige Überwachung während des Einsatzes unverzichtbar. Ob bei einem Einsatz aufgrund eines vermutlichen Kohlenmonoxidlecks oder bei der Überprüfung einer Anlage – ein Gaswarngerät könnte das Gerät sein, das Ihr Leben oder das von Zivilisten in der Nähe rettet.






Im Hinblick auf Gaswarngeräte abzuwägende Punkte:

Probennahme vor Betreten 
Bei einem Notfall, der das Betreten eines beengten Raums erfordert, ermöglicht es ein Gaswarngerät mit einer Pumpe, noch vor Betreten des Raums eine Luftprobe zu nehmen. Die Ventis Pro, Ventis MX4 und MX6 iBrid Gaswarngeräte sind optional mit Pumpen erhältlich, um vor dem Betreten eines Raums eine Luftprobe nehmen zu können. Hierfür erforderliches Zubehör wie Probenschlauchsätze erleichtern den Erstversorgern die Durchführung einer genauen Probennahme.

Eingas- oder Mehrgas-Warngeräte
Eingas-Warngeräte für Kohlenmonoxid (CO) werden häufig für Einsätze bei einem CO-Alarm in einem Wohnhaus oder in kommerziell genutzten Gebäuden verwendet. Feuerwehren sind oft auch mit Mehrgas-Warngeräten ausgestattet, die über Sensoren zur Anzeige der Unteren Explosionsgrenze (UEG) sowie der Konzentration von Sauerstoff (O2), CO, Schwefelwasserstoff (H2S) und Cyanwasserstoff (HCN) verfügen.

Benutzerfreundlichkeit
Der Faktor Zeit spielt in Notfallsituationen oft eine kritische Rolle. Gaswarngeräte mit einem akustischen Alarm und klar ablesbaren Anzeigen, beispielsweise „EVAKUIEREN“, erleichtern die Klärung von Notfallsituationen und ermöglichen die Einleitung von Maßnahmen.

Wireless-Überwachung 
Wireless-Gaswarngeräte bieten eine Weitergabe von Daten in Echtzeit an andere Erstversorger und Experten für den Arbeitsschutz, die einen Einsatz aus der Ferne überwachen können. Über die LENS Wireless Funktion der Mehrgas-Warngeräte der Ventis Pro Serie werden Erstversorger kontinuierlich vor Gefahren gewarnt, die anderen Mitgliedern des Teams drohen. Bei Verwendung in Kombination mit einem RGX Gateway erhalten Erstversorger einen Überblick vor Ort sowie verlässliche Informationen aus der Einsatzzentrale.

Eigensicherheit und robustes Design 
Alle Geräte, die bei Notfällen in Zusammenhang mit Feuer oder Gas zum Einsatz kommen, müssen zur Vermeidung möglicher Explosionen eigensicher und so konstruiert sein, dass sie auch unter härtesten Bedingungen funktionieren. Aus diesem Grund sind der RGX Gateway und alle Gaswarngeräte von Industrial Scientific eigensicher.

Richtige Wartung und Einhaltung von Vorschriften 
Die DSX Docking Station bietet automatische Kalibrierung, Anzeigetests, Dokumentation und Diagnose von Geräten. Docking Stationen gewährleisten eine richtige Wartung und die Leistung der Gaswarngeräte.  

Informationen anfordern