Gaswarngeräte für Cyanwasserstoff (HCN-Warngeräte)

HCN

Hydrogen cyanide (HCN) is a chemical compound in liquid form below 78°F (25.6°C), or a colorless gas above 78°F (25.6°C), and is extremely toxic. It is used for fumigation, electroplating, mining, chemical synthesis, and the production of synthetic fibers, plastics, dyes, and pesticides. Hydrogen cyanide is also accidentally rejected during reactions between cyanide and an acid, or during a nitrile fire or combustion. Although hydrogen cyanide gas is extremely flammable, it is most often detected under its toxic form (expressed in ppm) with an HCN gas detector. Industrial Scientific provides the GasBadge™ Pro personal single-gas detector, the Ventis® Pro and MX6 iBrid® multi-gas detectors, and the Radius® BZ1 Area Monitor to accurately monitor unsafe levels of hydrogen cyanide.

ZUGEHÖRIGE GASWARNGERÄTE – Cyanwasserstoff

Cyanwasserstoff – HCN

Gefährdung:

Entzündlich

Explosiv, UEG 5,6%

Klassifizierung:

Gesundheit

Hochgiftig

Synonyme:

Formonitril, Blausäure, Blausäure

Grenzwerte:

(OSHA)

PEL\TWA: 10 ppm

 

(ACGIH)

KZE: Nicht zutreffend

 

(OSHA)

IDLH: 50 ppm/30 min.

Branchen:

Wird verwendet für das Laugen von Edelmetallen, z. B. Gold, sowie in Chemiefabriken oder für Insektizide

Cyanwasserstoff ist eine farblose bis blass blaue Flüssigkeit oder Gas. Sie hat einen ausgeprägten Geruch, der an Bittermandeln erinnert. Cyanwasserstoff ist besonders gefährlich wegen der toxischen/erstickenden Wirkung für alle Sauerstoff benötigenden Lebewesen. HCN verbindet sich mit den Enzymen in Geweben verbunden mit zellulärer Oxidation. Das bedeutet, dass dem Gewebe kein Sauerstoff mehr zur Verfügung steht, was zum Tod durch Ersticken führt. Diese Suspension hält nur solange an, wie das Zyanid vorhanden ist. Sofort nach Beseitigung des Zyanids wird die normale Funktion wieder hergestellt, vorausgesetzt, der Tod ist nicht bereits eingetreten.

 

Auswirkungen verschiedener HCN-Konzentrationen

Blausäurekonzentration in ppm

Auswirkungen auf den Menschen

10

Zulässiger Grenzwert (OSHA).

10-50

Kopfschmerzen, Schwindel, Unruhe.

0-100

Erstickungsgefühl, Brechreiz.

100-200

Eine Exposition von 30 bis 60 Minuten führt zum Tod.

Quelle: Dangerous Properties of Industrial Materials (sechste Ausgabe) von N. Irving Sax

Request Information