Unsere Mitarbeiter Lernen Sie unsere Mitarbeiter kennen


M Kettler

Mikel – bei ISC seit 1996

„Um besten Kundenservice anzubieten, muss man vielleicht Extrazeit aufwenden, mehr Papierkram erledigen, unpopuläre Entscheidungen treffen oder auch mal jemanden wachrütteln.“

Als Mikel aus der U.S. Navy kam, wollte er mehr als nur einen Job. „ISC sah nach der Art Unternehmen aus, mit dem ich wachsen könnte und das mit mir wachsen würde“, sagt er. „Als mir die Philosophie „Mitarbeiter an erster Stelle“ vorgestellt wurde, wusste ich, dass ich hier meine zweite Karriere machen wollte.“ Der „Auftrag“ von Industrial Scientific diente ihm dabei ebenfalls als Inspiration. „Er erinnert zuerst daran, wie weitreichend unser Unternehmen ist und wie sehr sich die Anwendungen unserer Kunden unterscheiden.“ Mikel nutzt den zweiten Teil des „Auftrags“ von Industrial Scientific für die Einschätzung, wie er Kunden bedient. „War der Kontakt mit meinen Kunden eine wertvolle Erfahrung für sie (höchste Qualität) oder gab es etwas, das ich hätte besser machen können (bester Kundenservice)?“ Dem Kunden gute Dienste zu erweisen und lebensrettende Geräte anzubieten, hat für Mikel auch eine persönliche Bedeutung. „Freunde und Kameraden von mir haben Ihr Leben verloren, und Familienmitglieder mussten Amputationen erleiden. Alle diese Unfälle hätten vermieden werden können und deshalb mag ich es, Entscheidungen zu treffen sowie Antworten oder Anweisungen zu geben, die meine Kunden abends wieder gesund nach Hause gehen lassen.“ Mikels Einstellung zum Kundenservice ist ziemlich kompromisslos. „Um besten Kundenservice anzubieten, muss man vielleicht Extrazeit aufwenden, mehr Papierkram erledigen, unpopuläre Entscheidungen treffen oder auch mal jemanden wachrütteln“, so Mikel.


B Stewart

„Bei ISC kann ich der unbekannte Held sein, der dabei hilft, das Leben eines Menschen zu bewahren.“

Bob Stewart – seit 1986 bei ISC
C Lange

„Das Wissen, dass ich eine Rolle dabei spiele, unsere Kunden jeden Abend sicher heim zu ihren Familien zu schicken, treibt mich an, morgens aufzustehen und zur Arbeit zu gehen.“

Chris – bei ISC seit 1993
M Kettler

„Um besten Kundenservice anzubieten, muss man vielleicht Extrazeit aufwenden, mehr Papierkram erledigen, unpopuläre Entscheidungen treffen oder auch mal jemanden wachrütteln.“

Mikel – bei ISC seit 1996
R Berg

„Bei ISC habe ich wirklich die Chance, etwas zu verändern. Vielleicht nur indirekt – aber ich rette Leben.“

Ray – bei ISC seit 1997
R Nuhfer-Barry

„Vom ersten Gespräch an fühlte ich mich zuhause und wusste, dass ISC die Firma war, bei der ich arbeiten wollte.“

Rose – bei ISC seit 2006
Oben
Powered By OneLink