• Alarmeinstellungen für GaswarngeräteAllgemeine Schulung zu Gasen

     

    VOR HAUPT MAK KZE
    *O2 19,5 % Vol 23,5 % Vol n.v. n.v.
    *CO 35 ppma, b 70 ppmb 35 ppma  200 ppm
    *H2S 10 ppm 20 ppm 10 ppm 15 ppm
    *SO2 2,0 ppm 4,0 ppm 2,0 ppm 5,0 ppm
    *NO2 3,0 ppm 6,0 ppmc 3,0 ppm 5,0 ppm
    *Cl2 0,5 ppm 1,0 ppm 0,5 ppm 1,0 ppm
    *ClO2 0,1 ppm 0,2 ppm 0,1 ppm 0,3 ppm
    CO2 0,5 % Vol 1,0 % Vol 0,5 % Vol 3,0 % Vol
    PH3 0,3 ppm 0,6 ppm 0,3 ppm 1,0 ppm
    NH3 25 ppm 50 ppm 25 ppm 35 ppm
    HCN 5,0 ppm 10,0 ppm 4,0 ppm 4,0 ppm
    NO 25 ppm 50 ppm 25 ppm 25 ppm
    HCl 2,5 ppm 5,0 ppm 2,5 ppm 2,5 ppm
    H2 50 ppm 100 ppm n.v. n.v.
    CH4 1,0 % Vol 1,5 % Vol n.v. n.v.
    LEL 10 % LEL 20 % LEL n.v. n.v.
    PID 100 ppm 200 ppm n.v. n.v.
     Hinweis:
    a. Da für CO das OSHA-PEL 50 ppm beträgt, verwendet Industrial Scientific den 1989 festgelegten Standard (35 ppm). Alle Alarmeinstellpunkte sind in der gesamten Bandbreite des Sensors einstellbar. Ausnahmen: LEL/CH4 – 0 bis 60 % und 0 bis 3,0 % bis Vol. CH4. Wo Normen existieren, basieren alle Alarmeinstellungen auf Folgendem: Niedrigalarmsignale basieren auf OSHA PEL- und/oder NIOSH-Werten. Hohe Alarme basieren auf den doppelten OSHA PEL-Werten.

    b. MSHA CO-Grenzen sind 50 ppm für alle unteren Alarme und 100 ppm für alle oberen Alarme.

    c. MSHA NO2-Grenzen sind 5 ppm für alle oberen Alarme.
  • Online-Video-Symbol

    Lernen Sie in Ihrem eigenen Tempo

    In diesen bequem in verschiedene Kapitel unterteilten Videos finden Sie genau die Informationen, die Sie benötigen. Weitere Infos ...

Oben
Powered By OneLink